Frohe Weihnachten und guten Rutsch ins neue Jahr!

Moin, Moin,

ich wünsche allen Lesern ein paar ruhige und besinnliche Tage. Sicherlich hat der Weihnachtsmann euch mit alle den Dingen beschenkt, die ein Segler so braucht….?

Meine to do-Liste wird nicht richtig kleiner, aber die Tage werden schon länger und dann ist es bald ja auch schon soweit.

DIE VORFREUDE IST DOCH DIE SCHÖNSTE FREUDE und lasst Euch die Träume nicht nehmen.

Eure Crew der Halje

Winterarbeit, Man(n) hat ja sonst nichts zu tun

Moin, Moin, gleich nachdem die Halje an Land lag, fing ich an die to Do Liste abzuarbeiten.

Der Motor hat in der letzten Saison streckenweise uns Probleme bereitet. Im kalten Zustand sprang er schlecht oder gar nicht an.

Also raus und komplett überholen.

img_16611

Bei kalten Temperaturen unter Null Grad nicht gerade die Arbeiten, die Spass machen.

img_16661

Die erste Befundung zeigte aber keine grosse Schäden. Die Ventile müssen neu eingeschliffen werden. Die Dieselzubringerpumpe sieht nicht mehr vertrauenswürdig aus und diverse Undichtigkeit: Kurz alles machbar!!

 

Der Start oder besser der Taum

Moin, Moin: Jeder guter Anfang ist schwer. Das gilt nicht nur für das Schreiben eines Bloges, sondern auch für das Lossegeln. Immer wieder die Gedanken, die Fragen „hast du alles, werde ich rechtzeitig fertig….“. So auch bei mir:

img_15791

Im Herbst 2016 reifte in mir die Idee mal eine anderen Reise im nächsten Jahr zu wagen. Schuld daran war die doch unbeständige Wetterlage im Sommer. Da freut man sich das ganze Ja

hr auf Sommer und dann….., Wind zuviel, Regen to much, Temperaturen maximal 15 °C.

Aber bevor es losgeht ist die to do Liste noch randvoll. Erst einmal ins Winterlager dann später Me(e)hr.

P.S.:  Der Anfang ist geschafft.